Aufbau-Module zur SIZE Success Beraterausbildung

In den neun Lerneinheiten der SIZE Success Beraterausbildung werden Sie die grundlegenden Fähigkeiten für den Beratungsalltag erlernen und trainieren.
Für die unterschiedlichen Aufgabenbereiche eines Beraters wird es darüber hinaus zusätzliche Anforderungen geben. Manches von diesem Spezial- und Zusatzwissen und -können können Sie in den Aufbau-Modulen zur SIZE Success Beraterausbildung lernen, trainieren und auf Ihre speziellen Anforderungen in der Beratungspraxis anpassen.

Die Aufbau-Module finden im Wechsel statt, so dass Sie die Module während der Beraterausbildung oder auch anschließend besucht können.

 

Aufbau-Modul

Beratung oder Therapie
Psychopathologie für Berater

Sicherheit im Umgang mit Klienten und Teilnehmern

25. - 27. 09. 2017

Hamburg


Als Berater sind Sie mit einer Vielzahl höchst unterschiedlicher Menschen mit den verschiedensten Verhaltensweisen konfrontiert.

Die meisten Verhaltensweisen lassen sich verschiedenen Situationen und Persönlichkeiten zuordnen, nachvollziehen und damit verstehen.

Aber Sie treffen in Ihrer beruflichen Praxis auch auf Menschen, deren Verhalten manchmal nicht nachvollziehbar ist. Menschen, die in ihrem Fühlen, Denken und/oder Handeln merkwürdige Muster zeigen.
Muster, die auf Störungsbilder hinweisen, die psychopathologische Ursachen haben können.

Dann stellt sich unter Umständen die Frage, ob die Themen und Anliegen des Betreffenden in der Beratung und im Coaching gut aufgehoben sind, oder ob es nicht förderlicher und heilsamer ist, wenn der Betreffende therapeutische Unterstützung in Anspruch nimmt.

In diesem Training geht es darum, Sie als Berater mit grundlegendem psychopathologischem Wissen auszustatten, damit Sie in Beratungssituationen unterscheiden können, ob Training und Beratung sinnvoll sind oder ob stattdessen eine Therapie angeraten ist.


Als Berater haben wir unsere Methoden und Instrumente, die wir erfolgreich anwenden. Häufig die Instrumente, die uns besonders liegen, weil wir sie gut kennen und können.

Dennoch ist es hilfreich, seine Methoden und Instrumente von Zeit zu Zeit zu erweitern, zu ergänzen und Neues kennenzulernen und zu erfahren.

Genau das ist der Inhalt dieses Trainings:
Methoden und Instrumente für Berater zu lernen und praktisch anzuwenden.

Die Instrumente und Methoden decken die folgenden Bereiche der Beratung ab: Analyse, Zielfindung und Ziele, Ideenfindung, Problemlösung und Umsetzung.
Diese Methoden und Instrumente werden wir u. a. in das Training einbringen: 6-3-5-Methode, 7-S-Modell, Ähnlichkeitsdiagramm, Alternativenbewertung, ARIZ, BCG Portfolio Analyse, Benchmarking, Brainstorming, Brainwriting, CATWOE, Collective-Notebook, CPS, Denkhüte, Fragebogen, Interview, Kausalkarten, Kipplings Liste, Kraftfeldanalyse, Laterales Denken, Mindmapping, Moderationsmethode, Morphologischer Kasten, Open Space, Pareto-Analyse, Risiko-Analyse, Sachverhaltsbaum, Semantische Intuition, Stärken-Schwächen-Analyse, TRIZ, Ursache-Wirkungsanalyse, Wertanalyse, Zukunftswerkstatt.

Aufbau-Modul

Methoden in der Beratung

25 + X Instrumente für Berater und Trainer.

08. - 10. 02. 2018

Jengen-Eurishofen

 

Aufbau-Modul

Skript in Aktion
Der unbewußte Lebensdrehplan

Ein Intensivprogramm für Berater

22. - 24. 10. 2017

Hamburg


Immer wieder können Sie als Berater erleben, dass Menschen den immer wieder gleichen Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster folgen.

Scheinbar magisch angetrieben, leben sie immer wieder die gleichen Muster aus, mit den immer glei-chen Ergebnissen. Weiterbildungen und Beratung  scheinen nichts verändern zu können.

Was mag die Ursache sein? Eine wissenschaftlich fundierte und hilfreiche Erklärung dafür ist der sogenannte unbewusste Lebensdrehplan ≈ Skript.

Eine Erklärung, die erstmals von Eric Berne und Claude Steiner beschrieben wurde, um diese, oft wenig erfolgreichen, manchmal sogar destruktiven Verhaltensmuster von Menschen zu verstehen und um die Betroffenen zu Veränderung und Entwicklung zu stimulieren.

In diesem Seminar werden Sie die vielfältigen Facetten des unbewussten Lebensdrehplans theoretisch erarbeiten und für die eigene Selbstreflexion und in der Beratung praktisch anwenden.
In weiteren Schritten werden Sie die für Sie und Ihr Anwendungsfeld passenden Beratungs- und Interventionsmöglichkeiten im Umgang mit den Anteilen des Lebensskripts zusammenstellen und trainieren.


Um als Berater erfolgreich zu sein, ist nicht nur die gute Arbeit mit den Klienten notwendig, sondern auch die zuverlässige Organisation aller Aufgaben und Abläufe rund um die eigentliche Tätigkeit. Das ist die Büroarbeit und die mögliche Delegation von Aufgaben.

Aus über 30 Jahren Praxis unseres eigenen Beratungsunternehmens stelle wir bewährte Lösungsansätze und Arbeitsabläufe vor, die von den Ihnen auf Ihre eigenen Bedürfnisse angepasst werden können. Ziel ist es, dass Sie sich  einen Überblick über die organisatorischen Anforderungen eines Beratungsunternehmens verschaffen, die Organisation als Teil Ihres Berufs erfahren und Möglichkeiten zu Ihrer eigenen Arbeits- und Büroorganisation finden.

Besonderen Wert werden wir darauf legen, dass Sie Ihre eigenen, zu Ihrem individuellen Persönlichkeitsstil passenden Organisationsweisen entwickeln.

Aufbau-Modul

Von der Akquise zur Abrechnung

Den Beratungsprozess formal gestalten